Abrechnung
16. Januar 2017
 
house_256

Was ist eine Liegenschaft?

Eine Liegenschaft im Sinne von ThermoWin beschreibt eine Überbauung in der gemeinsam entstandene Kosten auf die Kostenverursacher umgelegt werden. Liegenschaften können beliebig viele Nutzergruppen, Nutzer (Eigentümer, Mieter), Energieeingänge, Kostenarten und Messgeräte beinhalten. Eine Sonderform einer Liegenschaft ist die Siedlung, bei der mehrere Liegenschaften miteinander verknüpft sind und eine Vorverteilung der entstandenen Kosten durchgeführt wird.

Jeder Liegenschaft kann bei Bedarf eine eigene Klima-Tabelle (Gradtage) zugeordnet werden. Dadurch können auch regionale Klimaunterschiede berücksichtigt werden. Eine Liegenschaft wird durch die ihre Adresse, die Adressen der Verwaltung, des Eigentümers, des Installateurs, des Hausmeisters und des Messdienstes zuordenbar. Liegenschaften können kategorisiert werden.

Angaben, die zur Erstellung eines Energieausweises benötigt werden, können erfasst werden.

Sind mehrere Liegenschaften gemeinsam z.B. über ein Blockheizkraftwerk verbunden, können diese miteinander zu einer Siedlung verknüpft werden.

Was ist eine Nutzergruppe?

Eine Nutzergruppe fasst mehrere Nutzeinheiten/ Wohnungen zusammen, die aufgrund einer klaren Kostenabgrenzung bzw. unterschiedlicher Messeinrichtungen zusammengehören. Nutzergruppen können unterschiedliche Verteilschlüssel haben. Für Nutzergruppen kann eine Vorverteilung erfolgen. Die Berechnung geschachtelter Nutzergruppen ist in Vorbereitung. Nutzergruppen können durch eine kategorisiert werden.

Was ist eine Nutzeinheit?

Eine Nutzeinheit/Wohnung hat mindestens einen Nutzer oder einen Leerstand, der für die in der Nutzeinheit entstanden Kosten aufkommt. Nutzeinheiten haben eine Grundfläche sowie weitere Flächenangaben die für die Berechnung der Grundkosten für Heizung oder für Warmwasser als Verteilschlüssel herangezogen werden.

Zusätzlich können auch Miteigentumsanteil (Wertquote), Volumen und zwei weitere wohnungsbezogene Verteilschlüssel definiert werden. Nutzeinheiten können auch innerhalb einer Abrechnungsperiode z.B. bei Umbaumaßnahmen beginnen oder beendet werden.

Nutzeinheiten können kategorisiert werden. Auch die Größe der Nutzeinheit kann in Form eines Typs (1-Zimmer, 2-Zimmer etc.) und der Angaben für Grundfläche (Verteilschlüssel für Nebenkosten), Heizfläche (Verteilschlüssel für Grundkosten Heizung) und Warmwasserfläche (Verteilschlüssel für Grundkosten Warmwasser) definiert werden. Jeder Nutzeinheit kann auch ein Eigentümer aus dem Adressstamm zugeordnet werden.

Was sind Nutzer?

In einer Nutzeinheit wird die Nutzerliste geführt. Es können zwei unterschiedliche Namen und Vornamen und eine Firmenbezeichnung angegeben werden. Eine leerstehende Nutzeinheit wird durch Markieren als Leerstand gekennzeichnet. Jeder Nutzer hat eine eigene Adresse, die nicht mit der Liegenschaftsadresse übereinstimmen muss. Ist keine eigene Nutzeradresse angegeben worden, nimmt das System die Adresse der Nutzergruppe bzw. der Liegenschaft an.

Ebenso können auch Detaildaten wie Anrede, zwei Telefonnummern, E-Mailadresse, Vertragsnummer, Personenanzahl angeben werden. Bei Markierung als Gewerbe kann die Mehrwertsteuer ausgewiesen werden. 

Ebenfalls wir je Nutzer vermerkt, ob eine Einverständniserklärung zum Speichern und Versenden der Daten vorliegt.

gdpr-image
Diese Website benutzt Cookies zur Verbesserung der Nutzererfahrung. Es werden Google Fonts und für das Kontaktformular das CMS HubSpot verwendet. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.
weitere Informationen